Einlagern von Gemüse

Lagern von Gemüse

Einlagern von Gemüse

Der Herbst eignet sich besonders zum Einlagern von Erdäpfeln, Karotten, Weißkraut, Knoblauch und Zwiebeln, wobei auf einige qualitätserhaltende Tipps zu achten ist:

Erdäpfel

Zur längeren Einlagerung eignen sich die mittelgroßen, mittelspäten und späten Sorten. Die Erdäpfel sollten unbedingt einwandfrei, unbeschädigt und ungewaschen sein, denn diese haben einen natürlichen Außenschutz und sind so lange lagerfähig. An einem trockenen Platz – bei Nässe faulen sie leicht – und frostfrei können die Knollen im Keller in Kisten eingelagert werden. Auf eine gute Luftzirkulation und auf eine Temperatur von 4–6° C sollte geachtet werden. Bei einer höheren Lagertemperatur schrumpfen die Erdäpfel und treiben aus, wobei wertvolle Inhaltsstoffe aus der Knolle verloren gehen.

Karotten

Auf Grund ihrer guten Lagerfähigkeit nehmen Karotten einen wichtigen Stellenwert in der Vorratshaltung ein. Sie werden am besten in feuchtem Sand, frostfrei im Keller bei 0–2° C und viel frischer Luft eingelagert. Da Karotten sehr kälteempfindlich sind, sollten sie nicht unter dieser empfohlenen Temperatur gelagert werden, da sie ansonsten einen leicht seifigen Geschmack bekommen.

Knoblauch

Wegen seiner guten Lagerfähigkeit kann Knoblauch 6–7 Monate aufbewahrt werden. Es ist darauf zu achten, dass Temperaturen von 0–1° C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 65–75 % nicht überschritten werden, denn bei 4–8° C treiben die Knollen bald aus, bei höherer Luftfeuchtigkeit können sie leicht faulen.

Zwiebel

Bei der Einlagerung von Zwiebeln sollte auf eine möglichst schonende Behandlung geachtet werden, denn jede Beschädigung der Knollen führt zu Fäulnis. Im Laufe der ersten 2 Monate, in denen für gute Luftzirkulation gesorgt werden sollte, wird die Temperatur langsam auf 0–1° C gesenkt. Durch die äußeren Zwiebelschalen ist die Knolle gut gegen Verdunstung geschützt, weswegen eine relative Luftfeuchtigkeit von 70–80 % nicht überschritten werden soll.

Weißkraut

Die Lagerung von Weißkraut ist problemlos. Bei 0 bis 1° C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 95 % hält es sich 6 Monate. Bei angeschnittenem Kopf, hält es sich auch einige Zeit im Gemüsefach des Kühlschrankes (wenn die Schnittfläche abgedeckt wird).